Diese 3 Regeln musst du beachten, damit du niemals verprügelt wirst.

Wir leben in einer sehr gefährlichen Zeit. Oft reicht es heute nicht mehr, sich verteidigen zu können, sondern es kommen immer mehr Angreifer,die ohne jede Vorwarnung angreifen. Gegen einen plötzlichen Schlag ins Gesicht bist du zunächst einmal machtlos.

Es gibt aber ein paar Dinge, die du machen kannst, um solche Situationen frühzeitig zu erkennen oder ihnen aus dem Weg zu gehen.

Wo bist du?

Das erste, was du dir immer vergegenwärtigen solltest ist deine Situation. Wie viele Menschen sind um dich herum? Sind es zu genug, um einen potentiellen Angreifer abzuschrecken? Wie ist der Zustand dieser Leute?

Auf vielen Partys erwarten die Leute Hilfe von dem Umstehenden, aber diese schauen lieber zu oder starten eine viel größere Schlägerei. Dort treffen einfach zu viele verschiedene Parteien aufeinander. Auf einem öffentlichen Platz dagegen wird sich sicherlich einer finden lassen, der dir helfen wird und sowas schreckt Angreifer ab.

In vielen Situationen ist es sehr unwahrscheinlich, dass dich jemand angreift. Umso wichtiger ist aber, dass du die gefährlichen Situationen erkennst.

Erkenne potentielle Angreifer

Was für Menschen könnten dich angreifen? Nun ja, im Grunde könnte das jeder sein. Trotzdem unterstelle ich jetzt mal, dass dich der Geschäftsmann mit Anzug und Hemd vermutlich mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit angreifen wird, als der angetrunkene Kneipengänger. Versuche solche potentiellen Angreifer zu erkennen.

Das gelingt dir natürlich nicht alleine durch ihr Aussehen. Wenn allerdings zwei Leute auf dich zukommen, die beide nicht vertrauenswürdig aussehen, dann gehe gezielt aus dem Weg und wenn sie weiterhin auf dich zusteuern, dann solltest du dich sicherheitshalber verteidigungsbereit machen.

Am besten ist es, wenn du in dieser Situation auf irgend einem Vorwand die Hände oberhalb der Hüfte hast und mit einem Angriff rechnest. Natürlich wird diese Situation nicht oft auftreten, aber sie kann kommen.

Also merke dir, immer abzuschätzen, ob dich dein Gegenüber eventuell angreifen könnte und wenn er bewusst näher kommen will, dann nimm Abstand. Das hilft übrigend auch gegen Taschendiebe und dabei, diese zu erkennen.

aikido-362954_640

Sei mit Freunden unterwegs

Oft werden Leute, die alleine unterwegs sind, unverhofft angegriffen. Dem kannst du am besten vorbeugen, indem du mit Freunden unterwegs bist.

Damit hast du außerdem auch direkt ein paar helfende Hände, wenn es wirklich zu einem Angriff kommen sollte. Angreifer sind meist feige und suchen keine Herausforderung, sondern ein Opfer. Zwei oder mehr Menschen sind aber bereits für die meisten Täter eine Herausforderung.

Natürlich können dir auch diese Tipps keine 100%ige Sicherheit geben, aber es gibt durchaus Möglichkeiten, um unverhofften Angriffen aus dem Weg zu gehen oder sie vorzeitig zu erkennen. Wenn dir das gelingt, kannst du dich auch effektiv verteidigen. Wenn du lernen willst, wie das geht, dann erstelle dir einfach HIER einen KOSTENLOSEN Account bei meinem Selbstverteidigungs-Kurs an und beginne dort die ersten Selbstverteidigungstechniken ONLINE zu lernen.


INFO:

Downloade dir jetzt mein kostenloses Ebook mit 7 einfachen Tricks zur Selbstverteidigung, mit denen du dich im Notfall verteidigen kannst.

JETZT MEHR ERFAHREN

crashkurs-selbstverteidigung-small

arrow