Selbstverteidigung Waffen

 

Um sich selbst zu verteidigen, überlegen sich viele Menschen eine Selbstverteidigungswaffe anzulegen.

In Deutschland gibt es einige legale Waffen, welche aber nicht immer wirksam sind und auch ein erhöhtes Risiko für das Opfer darstellen.

In diesem Artikel erfährst du, welche Verteidigungswaffen sinnvoll sind und von welchen du besser Abstand halten solltest.

WICHTIG: Die folgenden Selbstverteidigungswaffen dürfen ausschließlich zur Notwehr eingesetzt werden!

 

Der Elektroschocker:

Dieser ist bei einer perfekten Ausführung sehr effektiv bei dem Angreifer, sodass dieser meistens direkt zurückschreckt.

Jedoch ist der Elektroschocker nur im Nahkampf einsetzbar und erhöht somit das Verletzungsrisiko für den Angreifer.

Die Bedienung des Geräts ist im Ernstfall auch recht kompliziert und auch nicht alle Geräte sind zugelassen. Wenn du dir einen Elektroschocker zulgegen willst, dann informiere dich vorher genau über die Rechtslage.

Schrillalarm:

Der Schrillalarm ist extrem laut und schreckt den Gegner im ersten Moment ab.

Bei diesem Gerät besteht keine Selbstverletzungsgefahr, sodass man den Alarm in jeder Tasche oder am Schlüsselanhänger ganz einfach mit sich führen kann.

Zudem sorgt das laute Geräusch für große Aufmerksamkeit, sofern man sich in keinen abgelegenen Gebieten aufhält.

 

Selbstverteidigungsschirm:

Es gibt sehr stabile Schirme, welche allerdings ganz normal ausschauen.

Sie haben ihre ganz normale Funktion, aber sind eben besonders hart, um diesen Schirm als Selbstverteidigungswaffe einzusetzen.

Hierbei kommt es jedoch auf die Technik und die Anwendung des Schirms, um sich damit effektiv selbst zu verteidigen.

 

Kubotan

Der Kubotan ist ein kurzer, kleiner und handlicher Metallstift, meist aus Aluminium.

Er wiegt nur sehr wenig, sodass man ihn immer mit sich führen kann. 

Um sich mit dem Kubotan richtig verteidigen zu können, benötigt es allerdings etwas Übung – für Anfänger somit nichts. 

 

Schlagstock

Mit einem Schlagstock in der Hand wird dein Angreifer Respekt vor dir bekommen.

Die Schlagkraft erhöht sich enorm und kann dem Angreifer großen Schaden zufügen.

Der Besitz ist legal, jedoch das Mitführen in der Öffentlichkeit verboten.

Du solltest auch beachten, dass der Schlagstock im Endeffekt auch gegen dich selbst eingesetzt werden kann.

 

Du Selbst

Die beste und effektivste Selbstverteidigungswaffe bist du selbst.

Wenn du Selbstverteidigung beherrschst, kannst du auch ohne weitere Waffen aus sehr vielen Situationen unbeschadet entkommen.

Schaue dir dafür mal das KOSTENLOSES E-Book zum Thema Selbstverteidigung an: >> Hier gehts zum Buch